Lamborghini Murcielago Final Edition LP 720-4 wheelsandmore

[av_masonry_gallery ids=’15043,15045,15047,15049,15051′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Auch wenn mit dem Lamborghini Aventador LP 700-4 ab Spätsommer bereits ein würdiger und leistungsstärkerer Nachfolger des Murcielago in den Startlöchern steht, ist die nochmals getunte Variante des LP 670-4 Super Veloce gerade für jene Matadore interessant, die wenig Interesse an der derzeit langen Lieferzeit des neuen Supersportlers haben und dem Stier dennoch mehr Leistung abrufen wollen.

Optisch alles andere als zurückhaltend und auf lediglich 350 finale Exemplare begrenzt, wartet der Supersportler mit einer bereits ansehnlichen Serienleistung von ( 493kW) 670PS und 660 Nm auf. Diesen imposanten Leistungsdaten strotzend implantiert Wheelsandmore dem Flügelrenner unter anderem eine durchsatzstärkere und nochmals gewichtsreduzierte Auspuffanlage mit 200 Zellen Sportkatalysatoren und Edelstahl-Fächerkrümmern. Mit den am handgefertigten High-End Endschalldämpfer digital frei programmierbaren, fernbedienbaren Abgasklappen und der darauf angepassten Softwareoptimierung bescheinigt der Leistungsprüfstand Wheelsandmore nunmehr eine beeindruckende Gesamtleistung in Höhe von 720 PS und 700 Nm Drehmoment. Bauartbedingt wird dem Vortrieb aufgrund des riesigen Heckflügels jedoch bei 348 km/h Einhalt geboten.

Derart aufgestellt fehlte es der Fledermaus lediglich noch am entsprechenden Bad-Look. Abhilfe schaffte der Edeltuner durch perfekt angefertigte 6 Sporz² Schmiedefelgen 3-teiliger Bauweise in den Maxi-Dimensionen 8,5×20 Zoll, bereift mit Pirelli in 245/30/20 an der Vorder- und mit 13,0×20 Zoll Felgen und 335/30/20 Zoll Reifen an der Hinterachse. Bekannt für exklusive und individuelle Lösungen nach Kundenwunsch hüllte der Edeltuner das Geschoss in ein mattolives Gewand, welches mit Totenkopfabbildungen im Bereich der Türen eventuellen Kampfgefährten eine unmissverständliche Message zu vermitteln weiß.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Lamborghini Murcielago Programm’ link=’page,97′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Ferrari California Dreamin´

[av_masonry_gallery ids=’15230,15232,15234,15236,15238′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Der Ferrari California Roadster ist im Serienzustand nicht unbedingt durch auffällige Sportwagen typische Merkmale gekennzeichnet, was Luxustuner Wheelsandmore auf den Plan rief, entsprechende Komponenten zu entwickeln und in das aktuelle Portfolio einfließen zu lassen.

Das derzeit kleinste Ferrari-V8-Aggregat mit 4,3 Litern Hubraum und 460 PS wurde einer moderaten, aber durchaus effektiven Leistungskur unterzogen und leistet abschließend 500PS sowie 525Nm Drehmoment. Verantwortlich für den Zuwachs um 40PS / 40Nm sind, neben der per Fernbedienung steuerbaren High-End Auspuffanlage mit Klappensteuerung, die darauf adaptierte elektronische Optimierung der Kennfelder, auch Softwareoptimierung genannt. Mehr Leistung und einen phänomenalen Rennsound verspricht die, ebenfalls in Handarbeit hergestellte, optional erhältliche Kombination aus 200 Zellen Sportkatalysatoren und Mittelschalldämpfer-Ersatzrohren.

Spezialisiert auf die Fertigung 3-teiliger Schmiedefelgen verpasste die Tuningschmiede dem 2+2-Sitzer das hauseigene und zu 100% in Handarbeit hergestellte Modell 6Sporz², welches auf Kundenwunsch dem Gesamtkonzept des aufgefrischten California farblich angepasst wurde. Durch die individuelle Fertigungsmöglichkeit bei Wheelsandmore unterstreichen die in den maximal möglichen Breiten gefertigten Leichtgewichte, vorne in der Größe 9,0×21 Zoll mit Pneus der Dimension 245/30/21 und hinten 12,5×21 messend mit 345/25/21 Hankook S1Evo Reifen den novellierten Sportcharakter des Ferrari. Durch Verlagerung des Fahrzeugschwerpunktes um ca. 40mm mittels hauseigener Tieferlegungsfedern erreicht der Tuner nicht nur ein nochmals verbessertes Handling, sondern auch die gewünschte Optik eines rassigen Sportwagens.

Erheblichen Anteil am neu gewonnenen Auftritt hat das Optik- und Aerodynamikpaket, welches ausgewählte Serienelemente farblich akzentuiert und mit dezenten Carbonelementen im Front-Seiten- und Heckbereich aufwartet. Diese Option bietet Wheelsandmore allerdings nur exklusiv als modifiziertes Komplettfahrzeug mit otpionalem Racestripe und plasmabeschichteten Endrohren an.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Ferrari California Programm’ link=’page,83′ link_target=” size=’large’ position=’right’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Aston Martin @Vantage V8 by Wheelsandmore

[av_masonry_gallery ids=’15262,15264,15266,15268,15270′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Tragen viele Sportwagen bei Aston Martin die Bezeichnung Vantage bereits seit Anfang der 50er Jahre, so erregt der Tuningprofi wheelsandmore erst seit einiger Zeit mehr und mehr durch formvollendete Umbauten Aufsehen.

Nach Installation der in Handarbeit gefertigten Schmiedefelgen des Typs 6Sporz² wirkt der Traumroadster nochmals sportlicher und optisch perfektionierter. An der Vorderachse wurden die Leichtgewichte in der Größe 9,0×21 mit 255/30/21 und an der Hinterachse in 11,0×21 mit Reifen der Dimension 295/25/21 bestückt.

Kompromisslose State-of-the-Art Qualität bietet wheelsandmore ebenfalls bei den verwendeten Fahrwerkskomponenten aus dem Hause KW. Ein in Zug- und Druckstufe justierbares Edelstahl-Gewindefahrwerk der Variante 3 verbessert das Fahrverhalten spürbar ohne eine unkomfortablen Eindruck zu hinterlassen.

Damit Frischluftsprints bleibenderer Erinnerung werden und der Sound des V8 Motors deutlich intensiver vernommen wird setzt der Luxustuner auf die bewährte Kombination aus Sportkatalysatoren und klappengesteuerte Auspuffanlage. Kombiniert wird eine spürbare Leistungssteigerung auf ca. 460PS und 500NM Drehmoment erreicht.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Aston Martin Vantage Programm’ link=’page,67′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Audi R-Stream V10 Spyder by wheelsandmore

[av_masonry_gallery ids=’15295,15297,15299,15301,15303′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Bereits im vergangenen Jahr stellte der Edeltuner eine umfangreich getunte Version des V10 Coupes aus Ingolstadt vor. Pünktlich zur Open-Air-Saison legt der Veredler kräftig nach und offenbart ein weiteres Prachtexemplar. Besonders auffällig sind die konsequent auf eine optimierte Performance ausgelegten Komponenten aus dem Portfolio des Lusuxtuners.

Um die Leistung und das Drehmoment des Zehnzylinder-Mittelmotors deutlich zu steigern, wurden nicht nur die Kennfelder des Steuergerätes optimiert, sondern eine leichtere und durchsatzstärkere Auspuffanlage mit digital frei programmierbarer Klappensteuerung installiert. Resultat der Leistungssteigerung sind anmutende (441kW) 600PS und 590Nm Drehmoment.

Präzisere Fahrmanöver, verbessertes Handling und eine sportlich elegante Optik erreicht wheelsandmore durch Installation der hauseigenen, 3-teiligen Schmiedefelgen des Typs 6Sporz. Die individualisierbaren Leichtgewichte schmiegen sich vorne in der Größe 9,5×20″, verbunden mit Continental Sport Contact 5P Reifen der Dimension 245/30/20 und an der Hinterachse in 11,0×20″ mit Reifen des gleichen Fabrikats in der Größe 295/25/20 perfekt an die Karosse der Supersportler an. Farblich wurden die High-End Felgen an das gesamte Erscheinungsbild des weißen Freiluftsportlers angepasst.

Damit mit dem Boliden höhere Kurvengeschwindigkeiten und ein verbessertes Handling möglich wird, installierte der Tuner ein rennerprobtes, hydraulisch verstellbares Gewindefahrwerk mit einstellbarer Zug- und Druckstufendämpfung aus dem Hause KW.

Zur Vermeidung kostenintensiver Beschädigung an Karosserie und Unterboden lässt sich das LCS Fahrwerk (Level-Control-System) per Fernbedienung an beiden Achsen um ca. 40mm anheben.

Bei den äußerlichen Veränderungen hielt sich wheelsandmore auf Kundenwunsch dezent aber gekonnt zurück und beschichtet lediglich die Abgasendrohre im Plasmaverfahren in mattschwarz und hüllt den Frontgrill des V10 in den gleichen Farbton.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Audi R8 Programm’ link=’page,5317′ link_target=” size=’large’ position=’right’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full] [av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Mercedes CLS 63 AMG First Spring

[av_masonry_gallery ids=’15331,15333,15335,15337,15339′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Überpünktlich und noch bevor die ersten offiziellen AMG-Versionen der neuen CLS Baureihe des Typs 218 auf europäischen Straßen zu sehen sind, macht Tuner Wheelsandmore mit feinen Performance Upgrades an der Limousine auf sich aufmerksam.

Hauptaugenmerk liegt bei der weltexklusiven Präsentation auf den neuen, 3-teiligen Schmiedefelgen des Typs 6Sporz², einer konsequenten Weiterentwicklung des Modellvorgängers. Am aktuellen Mercedes CLS63 AMG wurden die Felgen an der Vorderachse in 9,5×20 Zoll mit Dunlop Sportmaxx Bereifung der Größe 255/30/20 und an der Antriebsachse in 11,0×20 Zoll mit 305/25/20 Breitreifen kombiniert.

Bekannt für dezente aber konsequent leistungssteigernde Upgrades machen die Ingenieure aus Baesweiler auch diesmal nicht bei der Serienleistung des Biturbo-Aggregates aus Afalterbach halt. Die in der Basisversion angebotenen 525PS Serienleistung steigert der Edeltuner mittels einer optimierten Steuerelektronik sowie durch Verwendung einer klappengesteuerten Auspuffanlage mit Sportkatalysatoren auf insgesamt 580PS und forciert das Drehmoment um zusätzliche 80 Nm. Die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit entfällt im Zuge der Modifikation sinniger Weise automatisch.

Beim neuen CLS Coupe verwendet Mercedes eine Kombination aus konventioneller Federung an der Vorder- und Luftfederung an der Hinterachse. Gemeinsam mit dem deutschen Fahrwerksspezialisten KW Automotive entwickelte das Tuningunternehmen eine perfekte Lösung zur Tieferlegung des Fahrzeugschwerpunktes. Durch Verwendung eines höhenverstellbaren Federnsatzes in Kombination mit einem stufenlos einstellbaren Elektronik gehört das bis dato ungelöste Problem des perfekten Fahrwerks-Setups nunmehr der Vergangenheit an.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Mercedes CLS 63 AMG Programm’ link=’page,113′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]