Mercedes SLS AMG by wheelsandmore

[av_masonry_gallery ids=’15514,15516,15520,15522,15524′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Kaum sind die ersten Modelle des Flügeltürmodells Typ C197 ausgeliefert, präsentiert wheelsandmore seine Performance-Upgrades für das sportliche Gran-Turismo-Coupe.571PS aus 6,2 litern Hubraum, kein Kompressor, kein Schnick und kein Schnack, Höchstgeschwindigkeit 317 km/H und atemberaubend schön. Trotzdem findet der Tuner auch bei bereits herstellerseitig ausgelobter Perfektion weiteres Potential zur Verbesserung der Performance und überzeugt weiter mit feinen optischen Modifikationen.

Die Serienleistung steigert wheelsandmore in 2 Stufen, entweder durch optimierte Steuerelektronik auf knackige 610PS (+39PS) und 685 Nm (+35Nm) oder kombiniert mit einer edlen, handgefertigten Abgasanlage, welche mit Fächerkrümmern, Sportkatalysatoren sowie durchsatzoptimierten Endschalldämpfern mit digital programmierbaren Abgasklappen, was in Zahlen zu einer Leistungssteigerung der serienmäßigen 571 Pferdestärken auf 624PS und 690Nm führt. Die Höchstgeschwindigkeit wird dabei bei 325 km/H elektronisch begrenzt.

Seit jeher ist der Veredler nicht nur dafür bekannt, durch perfekt konstruierte Schmiedefelgen 3-teiliger Bauweise, Sport- und Supersportlern einen unverwechselbaren Look zu verleihen, sondern, und das ist der große Nutzen der edlen Mehrteiler, durch Verringerung der Radlastschwankungen ein perfektes Verhältnis zwischen gefederten und ungefederten Massen herzustellen und somit die Performance des AMG-Renners zusätzlich zu verbessern. Für den SLS fertigt wheelsandmore in Handarbeit das Radmodell 6Sporz derzeit in den Größen 9,0 und 11,0×20 Zoll für die Reifengrößen 265/30/20 (VA) und 285/30/20 (HA) an. Ab März 2011 wird das Radmodell dann auch in 21 Zoll, speziell für die Hinterachse des SLS entwickelt, verfügbar sein.

Bei den im Rennsport erprobten Gewindefahrwerken aus dem wheelsandmore SLS-Portfolio hat der Kunde die Wahl zwischen extrem leichter Aluminiumausführung und der per Knopfdruck an Vorder- und Hinterachse um ca. 30mm justierbaren Luxusvariante LCS (Level-Control-System). Beide Fahrwerke sind in Druck- und Zugstufe stufenlos justierbar und somit ideal auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmbar.Individuelle Wünsche bezüglich Innenraum- und Karosserieoptimierung, auch mit handgefertigten Carbonelementen, erfüllt die Designschmiede und Sattlerei von wheelsandmore ebenfalls.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Mercedes SLS AMG Programm’ link=’page,6178′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full] [av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Schreibe einen Kommentar