Aston Martin DB9 convertible

[av_masonry_gallery ids=’16012,16014,16016,16018,16020,16022,16024,16026,16028,16030′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Bekannt für individuelle Fahrzeugveredelung setzt wheelsandmore erneut auf eine Kombination aus gesteigerter Performance, verbunden mit formschönem Aerodynamikpaket. Das vornehme Cabriolet erhielt ein optisch äußerst ansprechendes Bodykit, welches dem Briten mit Frontspoilerecken, dynamischen Seitenschwellern, Heckansätzen sowie einem dezenten Heckspoiler zu wesentlich sportlicherem Auftritt verhilft. Alle Karosserieteile werden aus PU-Rim hergestellt und glänzen somit durch qualitativ hochwertige Verarbeitung und Passgenauigkeit. Auch ein 12-Zylinder ist von Haus aus noch nicht Maß aller Dinge…Postum legte wheelsandmore Hand an und steigerte die Serienleistung durch eine modifizierte Software, speziellen 200 Zellen Metallkatalysatoren sowie einer digital klappengesteuerten Edelstahl-Abgasanlage auf 394kW/536 PS und 650Nm. Seither klingt der einst harmlos aufgetretene 6-liter Motor endlich wie es sich für einen Sportwagen seiner Güte gehört und wie es der sportlich orientierte Pilot erwartet. Durch die fernbedienbare Klappensteuerung wird dem stolzen Besitzer die akustische Präsenz jederzeit in die eigene Hand gelegt. Um der Eleganz des Fahrzeugs weiteren Nachdruck zur verleihen, bediente sich der Tuner bei der Auswahl einer formschönen Ausnahmefelge seines Exklusivprogramms. www.kahn-felgen.net

Dort fündig fiel die Wahl auf das Modell RS-V, an der Vorderachse in 9,0×20″ mit Reifen aus dem Hause Dunlop in der Größe 255/35/20″ Modell SportMaxx und an der Hinterachse in 11,0×20 mit 285/30/20″ montiert. Durch die an die Serienräder angeglichene Farbgebung der Aluräder paart sich sportliche Eleganz mit perfektem Understatement. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Fahrwerkshersteller H&R senken, speziell für dieses Modell angefertigte Fahrwerksfedern, das Niveau des Exoten um ca. 25mm ab und verantworten sich durch ein verbessertes Handling sowie der nötigen Optik um den Umbau perfekt abzurunden.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Aston Martin Programm’ link=’page,39′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Schreibe einen Kommentar