Lamborghini Gallardo LP 620 YarroW

[av_masonry_gallery ids=’15988,15986,15984′ items=’-1′ columns=’3′ paginate=’pagination’ size=’fixed’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’none’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Wheelsandmore präsentiert im Rahmen der Vorbereitung auf die SEMA 2009 in Las Vegas weltexklusiv sein Performance-Package für den Lamborghini Gallardo LP560-4. Die konsequent auf verbesserte Fahrwerte ausgelegte Veredelung trägt den Namen “YarroW”.

Um dem serienmäßigen 10 Zylinder mehr Leistung zu entlocken, bedurfte es einer speziellen Edelstahl-Abgasanlage mit keramikbeschichteten Endrohren, welche durch die programmierbare Klappensteuerung, verbunden mit einer Optimierung der Steuerelektronik, sowie einer Carbon-Airbox für gewaltige 455KW/620PS und 580Nm Drehmoment bei 6400 U/Min sorgt.
Damit diese erhöhte Leistung auch kontrolliert wieder zur Ruhe gebracht werden kann, verbaut Wheelsandmore eine spezielle Bremsanlage mit schwimmend gelagerten Hochleistungsbremsscheiben, an der Vorderachse mit 8-Kolben Festsätteln und 380mm, sowie an der Hinterachse mit 6-Kolben Festsattel und 360mm großen Scheiben. Spürbar verbessertes Ansprechverhalten und Leichtfüßigkeit erhielt der Supersportler durch handgefertigte, 3-teilige Schmiedefelgen des Typs 6Sporz aus eigener Produktion “Made in Germany”. Die aus dem Individualprogramm Varianza stammenden Leichtgewichte schmiegen sich vorne in der Größe 8,5×20″, verbunden mit Dunlop Sport Maxx Reifen der Dimension 235/30/20 und an der Hinterachse in 11,5×20 mit Dunlop Sport Maxx Reifen der Größe 305/25/20 perfekt an die Karosse des Boliden an. Farblich wurden die High-End Felgen an das gesamte Erscheinungsbild des Gallardo angepasst. Dem Wunsch des Kunden nach verschiedenen Farbkombinationen und Oberflächen sind bei Wheelsandmore kaum Grenzen gesetzt. Damit dem rassigen Italiener sportlichere Fahrwerte und noch aggressiveres Auftreten verliehen werden, installierte der Tuner ein rennerprobtes Spezial-Gewindefahrwerk mit einstellbarer Zug- und Druckstufendämpfung, welches als Clou und zur Vermeidung teurer Schäden durch Bodenkontakt an der Vorder- und Hinterachse hydraulisch um bis zu 45mm angehoben werden kann. Dieses neue Fahrwerkssystem empfiehlt sich automatisch, beachtet man die dezent in Sichtcarbon veredelten Komponenten außerhalb des Fahrzeugs. Der Mittelsteg der Frontstoßstange, der Heckdiffusor sowie die Spiegel wurden mit Kohlefaser fachmännisch eingekleidet.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Lamborghini Programm’ link=’page,5700′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]

Aston Martin DB9 convertible

[av_masonry_gallery ids=’16012,16014,16016,16018,16020,16022,16024,16026,16028,16030′ items=’-1′ columns=’5′ paginate=’pagination’ size=’flex’ orientation=” gap=’large’ overlay_fx=’active’ container_links=’active’ id=” caption_elements=’title excerpt’ caption_styling=” caption_display=’always’ color=” custom_bg=” av-medium-columns=” av-small-columns=” av-mini-columns=” custom_class=”] [av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” custom_class=” admin_preview_bg=”] Bekannt für individuelle Fahrzeugveredelung setzt wheelsandmore erneut auf eine Kombination aus gesteigerter Performance, verbunden mit formschönem Aerodynamikpaket. Das vornehme Cabriolet erhielt ein optisch äußerst ansprechendes Bodykit, welches dem Briten mit Frontspoilerecken, dynamischen Seitenschwellern, Heckansätzen sowie einem dezenten Heckspoiler zu wesentlich sportlicherem Auftritt verhilft. Alle Karosserieteile werden aus PU-Rim hergestellt und glänzen somit durch qualitativ hochwertige Verarbeitung und Passgenauigkeit. Auch ein 12-Zylinder ist von Haus aus noch nicht Maß aller Dinge…Postum legte wheelsandmore Hand an und steigerte die Serienleistung durch eine modifizierte Software, speziellen 200 Zellen Metallkatalysatoren sowie einer digital klappengesteuerten Edelstahl-Abgasanlage auf 394kW/536 PS und 650Nm. Seither klingt der einst harmlos aufgetretene 6-liter Motor endlich wie es sich für einen Sportwagen seiner Güte gehört und wie es der sportlich orientierte Pilot erwartet. Durch die fernbedienbare Klappensteuerung wird dem stolzen Besitzer die akustische Präsenz jederzeit in die eigene Hand gelegt. Um der Eleganz des Fahrzeugs weiteren Nachdruck zur verleihen, bediente sich der Tuner bei der Auswahl einer formschönen Ausnahmefelge seines Exklusivprogramms. www.kahn-felgen.net

Dort fündig fiel die Wahl auf das Modell RS-V, an der Vorderachse in 9,0×20″ mit Reifen aus dem Hause Dunlop in der Größe 255/35/20″ Modell SportMaxx und an der Hinterachse in 11,0×20 mit 285/30/20″ montiert. Durch die an die Serienräder angeglichene Farbgebung der Aluräder paart sich sportliche Eleganz mit perfektem Understatement. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Fahrwerkshersteller H&R senken, speziell für dieses Modell angefertigte Fahrwerksfedern, das Niveau des Exoten um ca. 25mm ab und verantworten sich durch ein verbessertes Handling sowie der nötigen Optik um den Umbau perfekt abzurunden.
[/av_textblock] [av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_display=”] [av_button label=’Zum Aston Martin Programm’ link=’page,39′ link_target=” size=’large’ position=’left’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ color=’theme-color’ custom_bg=’#444444′ custom_font=’#ffffff’ custom_class=” admin_preview_bg=”] [/av_one_full][av_hr class=’invisible’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ font=’entypo-fontello’ admin_preview_bg=”] [av_social_share title=’Eintrag teilen’ style=” buttons=” share_facebook=” share_twitter=” share_pinterest=” share_gplus=” share_reddit=” share_linkedin=” share_tumblr=” share_vk=” share_mail=”][/av_social_share]